AKTIVITÄTEN 2018/19

Besuch in der Gemeindebücherei

 

Zum Abschluss ihrer Arbeit mit Büchern und Medien hat die zweite Klasse einen unterhaltsamen Vormittag in der Gemeindebücherei verbracht. Die Zebras haben die vielfältigen Sachgebiete der Bücherei, sowie die entsprechende Beschriftung der Medien erforscht. Sie haben auch einen Grundriss gezeichnet und festgestellt, dass neben Büchern noch viele weitere Medien ausgeliehen werden können. Dabei konnten sie vor Ort erleben, wie spannend es ist, neue Bücher für sich zu entdecken und bekannte Bücher wiederzuerkennen. Alle Kinder wollten sich direkt ein Buch ausleihen.

Zum krönenden Abschluss wurde im Pausenhof der NMS gejausnet und ausgiebig Tisch-Fußball gespielt.

 

Ich wünsche allen Zebras viel Freude beim Lesen und weitere tolle Aufenthalte in der Bücherei!

Fahrradprüfung der 4. Klassen

 

Wir hissen die weiße Fahne!

Gut vorbereitet durch Herrn Panholzer von der Polizei Pasching stellten sich die Kinder der 4. Klassen der diesjährigen Fahrradprüfung.

Bereits bei der theoretischen Prüfung kam der ein oder andere ins Schwitzen. Das wurde durch das heiße Wetter und vielleicht auch durch ein wenig Nervosität bei der praktischen Fahrt durch Pasching sicher noch etwas verstärkt.

Nichts desto trotz durften wir allen Schülerinnen und Schülern herzlich zur bestandenen Fahrradprüfung gratulieren und wünschen auf diesem Weg unfallfreie und sichere Fahrten.

Herzlichen Dank auch an die Polizei Pasching für die perfekte Vorbereitung und Durchführung, an die Gemeinde Pasching für die Stärkung danach und die überreichten Trinkflaschen und an die Raiffeisenbank Pasching für das Fahrradschloss, das jedes Kind bekam.

Nationalpark Kalkalpen

 

Am 4. Juni 2019 fuhren die Kinder der 4a und der 4b mit dem Bus in den Nationalpark Kalkalpen. Als wir in Reichraming ankamen, spielten wir mit unseren beiden Rangern ein Kennenlernspiel. Danach wurden wir in 2 Gruppen aufgeteilt. Wir gingen eine Weile bergauf, sammelten Bucheckern und machten schließlich eine kurze Jausenpause. Unser Ranger konnte uns viele interessante Fakten über die Bäume und Pflanzen des Waldes und über die Tiere erzählen. Wir wanderten bis zum Weißenbach, dort machten wir Mittagspause. Anschließend bauten wir in kleinen Gruppen Boote aus Naturmaterialien und fuhren damit ein Rennen im Fluss. Außerdem suchten wir kleine Flussbewohner und konnten diese unter Lupen genauer beobachten.

 

Danach gingen wir wieder zum Startpunkt zurück. Auf dem Weg schnitzte uns der Ranger aus einer asiatischen Pflanze kleine Pfeifen. Beim Bus angekommen hielten wir noch unsere Füße in den eiskalten Weißenbach und spielten 1, 2 oder 3. Es war ein toller Tag.

Schule einmal anders – Rechnen am Bauernhof

 

Die 4a Klasse durfte einen Schultag auf dem Bauernhof der Familie Gumpelmeier verbringen.

Herr Gumpelmeier holte uns in der Früh in der Schule ab. Das Wetter war schön und so machten wir uns zu Fuß auf den Weg zum Bauernhof in Thurnharting. Mit unterschiedlichen Messgeräten wurde bereits am Weg fleißig gemessen und gerechnet.

Nach einer kurzen Pause wurden die beiden mobilen Hühnerställe besichtigt und wir durften selber die Eier einsammeln. Das war für manche durchaus eine Überwindung.

In drei Gruppen aufgeteilt wurden Flächen auf den Feldern, am Hof und in den Ställen abgemessen und berechnet. Die Köpfe rauchten, aber es machte uns allen trotzdem riesigen Spaß und wir haben sehr viel an diesem Vormittag gelernt.

Ausflug in den Wildpark Grünau

 

Am 5. Juni fuhren wir (4a) mit dem Bus in den Wildpark Grünau. Als wir ankamen, kauften wir uns am Eingang Tierfutter. Zuerst gingen wir zu dem Wisent, nur leider war es nicht zu sehen. Wir hatten eine Führerin die uns viel über die Tiere erzählte. Besonders süß waren die Dammhirsche die wir füttern konnten. Nachdem wir den Großteil der Tiere sahen, gingen wir Mittagessen. Danach tobten wir auf dem Spielplatz und zum Abschluss besuchten wir den Bären Bruno und die Wölfe, die gemeinsam in einem Gehege leben.

 

Mit dem Bus fuhren wir weiter zum Almsee. Weil der Schnee auf den Bergen gerade schmolz, mussten wir Barfuß durch eiskalte Bäche gehen, das war schmerzhaft und abenteuerlich. Den Rest des Tages genossen wir am und im See.

Bibelausstellung in Schönering

 

Zum Abschluss der Erstkommunionsfeier verbrachte die Zebraklasse einen spannenden und abwechslungsreichen Vormittag im Pfarrheim Schönering.

Die SchülerInnen aller Religionen hatten die Möglichkeit, für ein paar Stunden zu den Anfängen der Religion zu reisen und konnten dabei nicht nur ihr Wissen über biblische Geschichten aus dem Christentum erweitern, sondern auch Einblicke in das Judentum und den Islam gewinnen. Am Ende durften alle Kinder "biblische"  Lebensmittel wie Fladenbrot, Datteln, Beeren ... probieren. Vor allem der Kuchen war ratzfatz aufgegessen.

Wir gehen Einkaufen

 

Die Zebraklasse hat sich in Kleingruppen auf den Weg gemacht, um verschiedene Lebensmittel für eine gesunde Jause einzukaufen. Ausgestattet mit einem festen Geldbetrag sollten die Kinder aus (fast) allen Bereichen der Ernährungspyramide ein Lebensmittel kaufen. Es wurde über Preise, Zuckergehalt und persönliche Vorlieben diskutiert. Wir haben gezielt Produkte gesucht und teilweise beim Bezahlen gemerkt, dass nicht alle ausgeschriebenen Preise wirklich stimmen. Natürlich wurde auch fleißig gerechnet.

Anschließend haben die Kinder anhand mehrerer Rezepte, verschiedene Gerichte hergestellt. Zu meiner Freude haben alle beim gemeinsamen Jausnen auch von Gerichten probiert, die sie bisher nicht kannten.

Danke an alle Mütter, die uns diesen Vormittag ermöglicht haben!

Osterfrühstück

 

Ganz spontan haben sich die Eltern der Zebraklasse zu einem Osterfrühstück in der Klasse eingefunden, um gemeinsam die Osterferien einzuläuten. Die Kinder und ich waren sprachlos angesichts des wahnsinnig tollen Buffets, dass uns die Eltern bereitet haben. Die Tische haben sich geradezu gebogen!!!

Die Zebras haben einen Obstsalat beigesteuert, den sie mittlerweile schon meisterhaft selbst herstellen können.

VIELEN DANK an alle Beteiligten!

Eislaufen am Leondinger Stadtplatz

 

Zweimal hat die 2. Klasse das Vergnügen zusammen mit der 3b Klasse zum Eislaufen nach Leonding zu fahren. Geübte wie weniger geübte Kinder und Lehrerinnen verbringen gemeinsam Zeit auf dem Eis und haben einen Riesenspaß.

Vielen Dank an die begleitenden Eltern!

Action im Schwimmbad

 

Die Mittwoche im Jänner waren in der 2. Klasse für das Schwimmen im Trauner Hallenbad reserviert. Aufgeteilt in zwei Gruppen gab es genügend Zeit zum Schwimmen (üben), Tauchen, Spielen und natürlich SPRINGEN im Wasser.

Fazit: Erschöpft, glücklich, Wiederholung gewünscht und geplant!!!

Kindertag der OÖ Industrie 09.10.18

 

Am 9. Oktober 2018 machte die 4b einen kurzen Abstecher nach Linz ins Ars Electronica, wo uns die Firma Trumpf aus Pasching empfing.

 

Zwei Firmenangestellte hatten für uns eine Situation nachgestellt, in der wir den ganzen Weg von der Kundenbestellung einer Maschine über die Produktion bis hin zur Lieferung nachstellen sollten. So bekamen die Kinder der 4b-Klasse einen Einblick in die Bereiche Verkauf, Einkauf, Lieferanten, Lager, Montage, Qualitätsprüfung, Rechnungswesen, Bankwesen und Transport.

 

In einem Rollenspiel stellten die Kinder einen - teils sehr hektischen und arbeitsintensiven - Arbeitstag in der Produktion der Firma Trumpf nach.

 

OÖ Tag der Landwirtschaft der 4b

 

Am 3. Oktober 2018 fuhr die 4b zur Landwirtschaftskammer Linz, um an der Aktion „OÖ Tag der Landwirtschaft“ teilzunehmen.

 

An verschieden Stationen konnten die Kinder unterschiedlichste Erfahrungen sammeln, aber auch ihr eigenes Wissen preisgeben.

 

So gab es eine Fühl- und Schmeckstation und danach brachten leckere Miniburger den knurrenden Mägen der Kids zum Schweigen. Die Kinder bekamen Infos, worauf sie beim nächsten Einkauf achten sollen und sie durften auch selber tätig werden, indem sie Dinkel-Burgerbrötchen machen konnten. Manche Schüler und Schülerinnen durften sogar bei einem Interview des Radio Oberösterreich mitwirken! Später rollte die 4b ihre eigenen Samenbällchen, die sie hoffentlich im Frühjahr tüchtig in der Natur verteilen wird. Zum Schluss erforschten wir noch Holz und wo es überall enthalten ist. Ein sehr aktiver Vormittag, an dem Lernen gleich doppelt so viel Spaß macht!

 

Leichtathletik Event in der TipsArena Linz

 

Am Donnerstag den 20. September fuhren die 3b und 4b ins Linzer Stadion zum jährlich stattfindenden Leichtathletik Event. Ungefähr 600 Schüler vom Bezirk Linz Land nahmen an dieser Veranstaltung teil.

 

Alle Schüler hatten sehr viel Spaß! Für einige war es auch der erste Besuch in diesem riesengroßen Stadion.

 

Im Folgenden haben einige Schüler ihre Eindrücke und Erlebnisse aufgeschrieben:

Download
Scan Aufsätze.pdf
Adobe Acrobat Dokument 799.2 KB

Krav Maga an der Volksschule Pasching

 

Vor den Weihnachtsferien erwartete die Kinder der 3a Klasse noch ein sportliches Highlight. Ulrich Gruber (Selbstverteidigungs- und Fitnesstrainer) unterrichtete während vier Unterrichtseinheiten die Schüler und Schülerinnen in Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. Durch verschiedene Übungen wurden den Kindern das Einschätzen von Situationen, das Organisieren von Hilfe sowie Verhaltenstaktiken spielerisch nähergebracht. Gestärkt mit gewonnenem Selbstvertrauen verabschiedeten die Kinder der 3a Klasse Herrn Gruber am Ende des Workshops. 

 

Adventzeit

 

In diesem Advent entschlossen wir uns, jede Woche gemeinsam zu feiern. Jeden Dienstag in der ersten Einheit trafen sich alle Klassen im Turnsaal und gestalteten abwechselnd eine besinnliche Viertelstunde mit Gedichten, Liedern und Tanz. Auch manche Eltern lauschten den vorweihnachtlichen Beiträgen von Groß und Klein.

Landestheater Linz - Peterchens Mondfahrt

 

Am Mittwoch, den 12. Dezember, besuchten alle Klassen der VS Pasching gemeinsam das Linzer Landestheater. Auch dieses Mal waren die SchülerInnen, genau wie die Lehrerinnen, sehr beeindruckt von der künstlerischen Umsetzung dieses märchenhaften Themas. Die nicht sehr bekannte Geschichte, in der zwei Kinder dem Maikäfer Herrn Sumsemann helfen, sein sechstes Bein wiederzubekommen, zog doch jeden von uns in ihren Bann.

Oh - Die Lehrer waren aber streng früher!

 

Nach einem sehr spannenden und vor allem lehrreichen Vormittag im oberösterreichischen Schulmuseum in Bad Leonfelden, sind die meisten Schüler und Schülerinnen der ersten und zweiten Klasse mehr als froh, heute in die Schule gehen zu dürfen. Nicht nur, weil die Lehrer früher so streng waren und die Kinder sogar geschlagen wurden, sondern auch die spartanische Ausstattung der Klassenräume, der Toiletten und das Schulhaus an sich, flößte Ihnen Respekt ein. Umso mehr haben sich die Kinder über ihre in einer kurzen Deutsch-Einheit "erarbeiteten" Fleißbilder gefreut.

 

Beim anschließenden Besuch im Lebzeltarium der Firma Kastner, erfuhren die Kinder allerlei Wissenswertes über die Herstellung des Lebkuchens. Natürlich wurde auch fleißig genascht! Zur Freude aller durfte dann jedes Kind sogar sein eigenes Lebkuchen-Herz verzieren und als Geschenk mit nach Hause nehmen.

Jeux Dramatiques - Ausdrucksspiel aus dem Inneren Erleben

Spielend die Welt entdecken,
lustvoll, ernsthaft
den inneren Spuren folgen,
in bekannten und unbekannten
Rollen erleben,
was hinter den Dingen ist.

 
So beschreibt Heidi Frei die Begründerin der Jeux Dramatiques diese Form der Theaterpädagogik.

 

Die Kinder der 4a schnupperten an vier Tagen besondere Theaterluft. Mit dem Klassenzimmer als Bühne genügten einfachste Requisiten für die Umsetzung der "Jeux Dramatiques". Dieses vor rund 90 Jahren in Frankreich entwickelte Ausdrucksspiel ohne Worte führt zum inneren Erleben und lässt Gefühlen und Emotionen breiten Raum. Jeder Schüler suchte seine Rolle aus. Geleitet von Herrn Christian Wiesinger nutzten die Kinder die Möglichkeit ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen, sich in andere Welten zu versetzen und ihren Gefühlen und Emotionen Raum zu geben.

 

Frau Engelberger durfte bei dem Spiel auch dabei sein und genoss es mit den Kindern gemeinsam zu agieren.

Auf in die Landeshauptstadt

 

Am 23.10.2018 fuhren die Kinder der 3a und der 4a nach Linz. Zuerst besichtigten wir die Stahlwelten. Begeistert lauschten alle den Erklärungen und stellten viele Fragen zur Stahlerzeugung. Anschließend ging es mit dem Bus durch das Voestgelände. Highlight für alle war der Hochofen, den wir aus nächster Nähe, nur getrennt durch eine Glasscheibe beobachten durften.

 

Bevor es weiter ging in die Innenstadt stärkten wir uns noch mit Würstchen in einem Gasthaus.

 

Ausgestattet mit Stiften und Zetteln, machten wir uns gemeinsam mit einer Stadtführerin auf den Weg über den Hauptplatz, bis zum Landhaus, durch die Altstadt und hinauf auf den Schlossberg. In Teams mussten wir knifflige Fragen beantworten, um am Schluss zu Altstadt Detektiven ausgezeichnet zu werden.

 

Am Ende des Tages fuhren wir noch mit der MS Sissi eine Hafenrundfahrt, bei der uns vor allem die Schiffswerft und die weltberühmten Graffitis beeindruckten.

 

Es war ein toller Tag, den wir noch lange in Erinnerung behalten werden.

Laufen für einen guten Zweck

 

Am 16. Oktober liefen die Kinder der 4a Klasse beim Österreichischen Lidl Schullauf. Dabei wird pro gelaufenem Kilometer € 1,- an Licht ins Dunkel gespendet.

 

Die Aufregung war groß als sich die Klasse auf den Weg ins Trauner Stadion machte. Jedes Kind bekam eine Startnummer und einen Chip für die Zeitwertung. Neben einem interessanten Rahmenprogramm stand natürlich der Lauf im Vordergrund. Die Kinder mussten eine Distanz von 1200 Metern zurücklegen.

 

Alle sind ins Ziel gekommen und Anja Milisic erreichte mit einer Zeit von 5:20 Minuten den hervorragenden dritten Platz und durfte einen Pokal mit nach Hause nehmen.

 

Gratulation!