AKTIVITÄTEN 2018/19

Oh - Die Lehrer waren aber streng früher!

 

Nach einem sehr spannenden und vor allem lehrreichen Vormittag im oberösterreichischen Schulmuseum in Bad Leonfelden, sind die meisten Schüler und Schülerinnen der ersten und zweiten Klasse mehr als froh, heute in die Schule gehen zu dürfen. Nicht nur, weil die Lehrer früher so streng waren und die Kinder sogar geschlagen wurden, sondern auch die spartanische Ausstattung der Klassenräume, der Toiletten und das Schulhaus an sich, flößte Ihnen Respekt ein. Umso mehr haben sich die Kinder über ihre in einer kurzen Deutsch-Einheit "erarbeiteten" Fleißbilder gefreut.

 

Beim anschließenden Besuch im Lebzeltarium der Firma Kastner, erfuhren die Kinder allerlei Wissenswertes über die Herstellung des Lebkuchens. Natürlich wurde auch fleißig genascht! Zur Freude aller durfte dann jedes Kind sogar sein eigenes Lebkuchen-Herz verzieren und als Geschenk mit nach Hause nehmen.

Jeux Dramatiques - Ausdrucksspiel aus dem Inneren Erleben

Spielend die Welt entdecken,
lustvoll, ernsthaft
den inneren Spuren folgen,
in bekannten und unbekannten
Rollen erleben,
was hinter den Dingen ist.

 
So beschreibt Heidi Frei die Begründerin der Jeux Dramatiques diese Form der Theaterpädagogik.

 

Die Kinder der 4a schnupperten an vier Tagen besondere Theaterluft. Mit dem Klassenzimmer als Bühne genügten einfachste Requisiten für die Umsetzung der "Jeux Dramatiques". Dieses vor rund 90 Jahren in Frankreich entwickelte Ausdrucksspiel ohne Worte führt zum inneren Erleben und lässt Gefühlen und Emotionen breiten Raum. Jeder Schüler suchte seine Rolle aus. Geleitet von Herrn Christian Wiesinger nutzten die Kinder die Möglichkeit ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen, sich in andere Welten zu versetzen und ihren Gefühlen und Emotionen Raum zu geben.

 

Frau Engelberger durfte bei dem Spiel auch dabei sein und genoss es mit den Kindern gemeinsam zu agieren.

Auf in die Landeshauptstadt

 

Am 23.10.2018 fuhren die Kinder der 3a und der 4a nach Linz. Zuerst besichtigten wir die Stahlwelten. Begeistert lauschten alle den Erklärungen und stellten viele Fragen zur Stahlerzeugung. Anschließend ging es mit dem Bus durch das Voestgelände. Highlight für alle war der Hochofen, den wir aus nächster Nähe, nur getrennt durch eine Glasscheibe beobachten durften.

 

Bevor es weiter ging in die Innenstadt stärkten wir uns noch mit Würstchen in einem Gasthaus.

 

Ausgestattet mit Stiften und Zetteln, machten wir uns gemeinsam mit einer Stadtführerin auf den Weg über den Hauptplatz, bis zum Landhaus, durch die Altstadt und hinauf auf den Schlossberg. In Teams mussten wir knifflige Fragen beantworten, um am Schluss zu Altstadt Detektiven ausgezeichnet zu werden.

 

Am Ende des Tages fuhren wir noch mit der MS Sissi eine Hafenrundfahrt, bei der uns vor allem die Schiffswerft und die weltberühmten Graffitis beeindruckten.

 

Es war ein toller Tag, den wir noch lange in Erinnerung behalten werden.

Laufen für einen guten Zweck

 

Am 16. Oktober liefen die Kinder der 4a Klasse beim Österreichischen Lidl Schullauf. Dabei wird pro gelaufenem Kilometer € 1,- an Licht ins Dunkel gespendet.

 

Die Aufregung war groß als sich die Klasse auf den Weg ins Trauner Stadion machte. Jedes Kind bekam eine Startnummer und einen Chip für die Zeitwertung. Neben einem interessanten Rahmenprogramm stand natürlich der Lauf im Vordergrund. Die Kinder mussten eine Distanz von 1200 Metern zurücklegen.

 

Alle sind ins Ziel gekommen und Anja Milisic erreichte mit einer Zeit von 5:20 Minuten den hervorragenden dritten Platz und durfte einen Pokal mit nach Hause nehmen.

 

Gratulation!